Train to Bremen (T 6541)

für Mandoline und Gitarre
Diese Seite drucken  |  Zurück zum Verzeichnis

In der Komposition "Train To Bremen" wird auf lebensfrohe und amüsante Art eine Zugfahrt mit einer alten Dampflokomotive nach Bremen beschrieben. Das Stück beginnt mit einer "Anfahrt" der Eisenbahn im Moderato, doch schon wenige Takte später erreicht sie ihre "Reisegeschwindigkeit" in einem flotten Vivace. Eine abenteuerliche Tour beginnt und es erklingen verschiedene Themen, die durch Synkopen, Akzente und chromatische Passagen geprägt sind. Zum Ende hin wird die Fahrt langsamer und mit einem lauten "Pfeifgeräusch" erreicht man schließlich den Bremer Hauptbahnhof.

Der Schwierigkeitsgrad liegt im Bereich der Mittelstufe. Die Mandoline spielt durchgängig in der 1. Lage. Doppelgriffe und mehrstimmige Techniken sind nicht erforderlich.

Spieldauer: ca. 3 Minuten

 
Downloads
 
Train To Bremen - Notenblatt
Train To Bremen - Hörprobe
Train To Bremen.mus
 


© www.paulsen-bahnsen.de