Je t´aime moi non plus

Diese Seite drucken  |  Zurück zum Verzeichnis
(je t´aime - je t´aime)

(in "All together now - Let´s make music" Peer 12120)

Kaum ein anderer Titel ist in den 60er Jahren so skandalträchtig wie "Je t´aime ma non plus". Der französische Komponist, Texter, Entertainer, Sänger und bekennende Trinker Serge Gainsbourg schreibt diesen Song erst für die Schauspielerin Brigitte Bardot. Doch diese Verbindung scheitert.

1968: Gainsbourg trifft die 22-jährige Jane Birkin und nimmt mit ihr den Song "Je t´aime moi non plus" auf, der dann 1969 veröffentlicht wird. Der Titel wird schnell durch das Geflüstere und Gestöhne zu dem Sex-Song schlechthin. In einigen Ländern wird der Titel verboten - was letztlich den Bekanntheitsgrad nur steigert.

Gainsbourg hat wieder einmal sein Ziel erreicht: Provokation! Dabei hat das Lied eine wirklich schöne und eingängige Melodie. Serge Gainsbourg war studierter Pianist und Musiker und so hat auch "Je t´aime moi non plus" durchaus niveauvolle Harmoniefolgen. Als reine Musik ohne Text aber zu schön für einen Provokateur.

1979: das erste öffentliche Konzert seit einem öffentlichem Fiasko mit der Sängerin Barbara 1965. Das Konzert wird zum Triumpf, dafür wird sein Leben tragisch. 1980: Serge verfällt mehr und mehr dem Alkohol. 1989: Operation an der Leber. 2 Jahre später ist er tot.


© www.paulsen-bahnsen.de